Simon Leitner

Heckenschneiden ohne viel Lärm

 

Die Gemeinde Henndorf am Wallersee in Österreich ist rund 24 km² groß und hat in etwa 4900 Einwohner.

 

Um die ausgedehnten Grünanlagen gut in Schuss zu halten hat die Gemeinde seit Mai dieses Jahres einen neuen Helfer im Bauhof, den HXF Multiträger mit einer 1,4 Meter Säge und einer 1,5 Meter Heckenschere.

 

Mit der Heckenschere werden die feinen Hecken schön in Form gebracht, denn in einer Tourismusgemeinde muss alles immer Tip Top aussehen. Die Astsäge wird fürs Grobe eingesetzt, an Waldrändern und dort wo nicht jedes Jahr geschnitten wird verwendet.

 

Neben der Instandhaltung der 60 km Gemeinde Straßen und vielen anderen Aufgaben kümmert sich das siebenköpfige Bauhofteam mit Bauhofleiter Simon Leitner um rund fünf Kilometer Hecken die im eine hohe von ein bis viereinhalb Meter haben.

 

 

„Früher waren für diese Arbeit vier Mann gut sieben Wochen beschäftigt. Jetzt erledigen wir diese Arbeit in 14 Tagen mit nur drei Mann. Zwei haben geschnitten und zwei nachgearbeitet, jetzt schneidet einer und wir sind dreimal so schnell! Außerdem kann auch bei Regen ganz bequem gearbeitet werden.“ Berichtet uns Simon Leitner.

 

 

Unter den Gemeindemitgliedern findet das neue Werkzeug auch großen Anklang denn die Alten Motorbetriebenen Heckenscheren haben immer viel Lärm gemacht – das fällt jetzt weck. „Ich fahre mit Standgas, da läuft unser Weidemann der mittlerweile fast 2000 Stunden am Buckel hat total ruhig und ist obendrein sparsam im Verbrauch. Jetzt hagelt es keine Lärmbeschwerden mehr in der Gemeinde – so haben alle etwas davon!“ schmunzelt Simon Leitner.

 

Eine Aussage von Herrn Leitner dem Bauhofleiter der Gemeinde Henndorf ist sehr erfreulich: „Das ist das Beste Gerät das wir neben dem Hoftrac in den Letzten Jahren in der Gemeinde angeschafft haben – einfach klasse! In ein paar Minuten ist alles angebaut und losgeht. Ich möchte den HXF nicht mehr wegdenken!“

 

- Simon Leitner, Henndorf am Wallersee, Österreich